Wespenbekämpfung Odenwald

  by    0   0

Wespennest entfernen in Michelstadt, Erbach, Beerfelden, Eberbach, Reichelsheim, Führt

Wespenbekämpfung durch Kammerjäger von Destra

Befindet sich ein Wespennest in einem Wohnraum, besteht ein Gesundheits-Risiko für die dort lebenden Menschen. Während diverse Hausmittel keine langfristigen Erfolge gewährleisten, erfolgt die professionelle Wespenbekämpfung im Odenwald durch unsere geschulten Kammerjäger. Die Experten verfügen über ein umfangreiches Wissen und wenden moderne Maßnahmen an, die eine schnelle und nachhaltige Beseitigung der Insekten gewährleisten.

Destra-sbk_Kontakt

In Deutschland leben verschiedene Wespen-Arten. Während sich die Gemeine und die Deutsche Wespe vorzugsweise in Erdlöchern, Büschen und Hecken einnisten, befällt die Sächsische Wespe häufig Wohnhäuser. Insbesondere der Dachbereich gilt als beliebter Nistbereich der Insekten. Fühlen sich die Hautflügler bedroht, reagieren sie auf den Menschen aggressiv. Bei der Wespenbekämpfung im Odenwald ermittelt der zuständige Kammerjäger zunächst die Art des Insektes. Im Anschluss daran greift er auf moderne Verfahren zur Bekämpfung zurück.

Gesundheitsrisiko durch Wespenbefall im Wohnhaus

Wespen sind insbesondere während der Sommermonate aktiv und suchen sich einen geeigneten Unterschlupf. Sie nisten sie sich an folgenden Orten eines Wohngebietes ein:

  • Sträucher,
  • Dächer,
  • Dachvorsprünge,
  • Dachrinnen,
  • Rolladen-Kästen.

In allen Fällen stellen die Insekten eine akute Gefahr für den Menschen dar und erfordern aus diesem Grund eine unverzügliche Maßnahme zur Bekämpfung.

Die Wespen verbleiben einige Monate in ihrem Nest und verenden in den Herbst- und Wintermonaten. Im Gegensatz hierzu überleben die Königinnen den Winter und kehren in der Regel stets zu ihren alten Nestern zurück. Aus diesem Grund gilt es, ein unbewohntes Wespennest innerhalb des Hauses sicher zu entfernen. Damit dies ohne Gesundheits-Risiko gelingt, erfolgt die Wespenbekämpfung im Odenwald durch geschulte Kammerjäger von Destra.

Wespen bevorzugen süße Lebensmittel. In Wohngebieten befallen sie Marmelade, Obst, Kuchen und süße Getränke. Folglich gelten Nahrungsmittel-Vorräte als beliebtes Futter der Insekten. Sie verunreinigen die Lebensmittel und stellen deshalb ein Gesundheits-Risiko für den Menschen dar. Bevor die professionelle Wespenbekämpfung beginnt, überprüft der Kammerjäger die Art und Intensität des Schädlingsbefalles.

Liegt ein Wespenbefall vor, benachrichtigen Sie als Betroffener einen Experten. Die Wespenbekämpfung im Odenwald erfolgt durch geschulte und erfahrene Kammerjäger von Destra. Die Fachkräfte erscheinen in neutralen Fahrzeugen am Einsatz-Ort, um das Image ihrer Kunden zu schützen. Mit einem Schutzanzug und einem umfangreichen Wissen bezüglich der Lebensweise gelingt eine schonende, aber effektive Schädlingsbekämpfung.

 

Regelungen durch das Bundesnaturschutz-Gesetz

Das Bundesnaturschutz-Gesetz erlaubt die Beseitigung eines Wespennestes, sofern eine Gefahr für den Menschen besteht. Befindet sich das Wespennest innerhalb des Wohnhauses, erfolgt die Bekämpfung durch Insektizides Puder.

Dies Puder kommen ebenfalls bei einem schwer zugänglichen Wespennest zum Einsatz. Dabei sprüht der Kammerjäger das Gift aus einer sicheren Entfernung auf das Nest. Idealerweise erfolgt die Maßnahme in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden. Während dieser Zeit befinden sich die Insekten im Nest und sind weniger aktiv. Kurz nach der Bekämpfung kontrolliert der Experte den Erfolg. Bemerkt er darin lebende Tiere, ist ein erneuter Einsatz von Insektiziden erforderlich.

Bei einem Wespenbefall ist es wichtig, auf eine Methode zurückzugreifen, die zu einem unmittelbaren Absterben der Insekten führt. Sonst besteht die Gefahr, die Tiere aufzuschrecken. Ihr aggressives Verhalten führt zu schmerzhaften und lebensbedrohlichen Stichen. Nach der Wespenbekämpfung im Odenwald führen die Kammerjäger von Destra regelmäßige Erfolgskontrollen durch. Liegt ein erneuter Befall vor, der eine Gefahr für den Menschen darstellt, erfolgt wiederum eine Maßnahme zur Bekämpfung.

Vorbeugende Maßnahmen gegen einen Wespenbefall

Dank einiger Maßnahmen gelingt es, einem erneuten Wespenbefall vorzubeugen. Insbesondere während der Sommermonate ist es wichtig, sämtliche Lebensmittel-Vorräte luftdicht zu verschließen. Darüber hinaus verhindern abgedichtete Schächte, Ritzen und Spalten ein Eindringen der Insekten. Nicht zuletzt empfiehlt sich das regelmäßige Entsorgen des Mülls als Maßnahme gegen einen Insektenbefall.

In unserem Fachhandel unter http://www.destra-shop.de/ erhalten Sie diverse Produkte zur Wespenbekämpfung. Allerdings erfordert diese Maßnahme große Vorsicht. Die sichere Entfernung eines Wespennestes setzt umfangreiche Kenntnisse voraus. Das Tragen eines Schutzanzuges verhindert schmerzhafte und gesundheitsschädliche Stiche. Es empfiehlt sich, die Gifte als unterstützende Maßnahme anzuwenden. Gleichzeitig hilft ein erfahrener Kammerjäger bei der Wespenbekämpfung im Odenwald .

Ein Wespenbefall im Wohnhaus stellt ein Gesundheitsrisiko für den Menschen dar. Den Kammerjägern der Destra Schädlingsbekämpfung gelingt es, das Insektennest sicher zu entfernen. Bevor das geschieht, ermittelt der Experte die Art und das Ausmaß des Befalles. Seinen Erkenntnissen entsprechend, entwickelt er eine angemessene Methode der Bekämpfung. Regelmäßige Erfolgs-Kontrollen ermöglichen es, auf einen erneuten Wespenbefall frühzeitig zu reagieren. Unsere Fachkräfte erscheinen zur Wespenbekämpfung im Odenwald in neutralen Fahrzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.